IBAM an der Uni Witten/Herdecke

Integriertes Begleitstudium Anthroposophische Medizin

Biographiearbeit

...was ist das?

Der Lebenslauf des Menschen ist Ausgangspunkt der Biographiearbeit. In jedem Menschenleben gibt es Erlebnisse, Ereignisse und Krisen, die Fragen nach den Zusammenhängen und dem Sinn entstehen lassen.

Anthroposophische Biographiearbeit setzt bei den aktuellen Fragestellungen der Menschen an und lässt sich von diesen leiten. Sie begleitet und unterstützt den individuellen Entwicklungsweg. Biographiearbeit kann dazu beitragen, eine fragende und offenere Haltung der eigenen Biographie gegenüber zu entwickeln und dadurch Zusammenhänge bewusst zu empfinden, zu erkennen und anzuerkennen. Dies schafft die Grundlage zu freierem Gestalten der eigenen Zukunft. (Quelle: Berufsbild Biografiearbeit auf Grundlage der Anthroposophie. Mehr darüber erfahren? Hier lang!)

... an der UW/H?

Im Rahmen des Integrierten Begleitstudium Anthroposophische Psychologie wird Biographiearbeit angeboten, welche den Studierenden die Gelegenheit gibt, an aktuellen Fragen und Herausforderungen der eigenen Biographie zu arbeiten. Gerade ein Studium erfordert viele Umstellungen, birgt Herausforderungen und wirft entsprechende Fragen auf, und das Angebot soll hier individuelle Gesprächsmöglichkeiten, Unterstützung und Begleitung bei aktuellen Entscheidungen, Problemen und Lebensfragen bieten. Das Angebot kann in Form von biographischer Einzelarbeit oder im Rahmen eines Fortbildungskurses in Anspruch genommen werden.

Biographische Einzelarbeit (Beratungsangebot für Studierende)

Studierende erhalten im Rahmen dieses Angebotes individuelle Unterstützung und Begleitung bei aktuellen Entscheidungen, Lebensfragen und Problemen. Dies kann nicht nur eine persönliche Suche nach dem „Roten Faden“ sein, sondern auch die Erfahrung und Einübung einer Methode, mit der man später selbst mit Patienten arbeiten möchte. Für mehr Information und Anmeldungen gerne an biographiearbeit@uni-wh.de  Anmeldung ist ab sofort möglich.

Biographie Arbeiterinnen: Carine Biessels & Andrea Körsgen

Kontakt: biographiearbeit@uni-wh.de

Biographiearbeit erlernen (Gruppenseminar)

In der Auseinandersetzung mit der eigenen Biographie können die Teilnehmer einer festen Gruppe die Methode der Biographiearbeit erleben. Neben Gesprächen nutzen wir kreative Mittel, um biographische Gesetzmäßigkeiten, eigene Lebensthemen, individuelle Kraftquellen, Motive und Fähigkeiten zu entdecken. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Einüben einer unterstützenden und wertschätzenden Gesprächsführung. Der Kurs versteht sich als zusammenhängende Einheit und die Teilnahme sollte nach Möglichkeit an allen drei Wochenenden erfolgen.

Einführungskurs: 19./20. Januar, 27./28. April sowie 15./16. Juni 2018

Nach Teilnahme an den 3 Einführungs-Wochenenden können die Teilnehmer in weiterführenden Vertiefungskursen ihre Kenntnisse und Fähigkeiten weiterentwickeln, um Biographiearbeit als zusätzliche Methode später im eigenen Berufsfeld nutzen zu können.

Vertiefungskurs II: 27./28. Oktober sowie 10./11. November 2017

Der Aufbau des Programms entspricht den Richtlinien der BVBA. (Berufsvereinigung Biographiearbeit auf Grundlage der Anthroposophie). Mit allen Modulen (8 Wochenenden) wird die Qualifikation "Grundlagen der Anthroposophischen Biographiearbeit & Gesprächsführung für Ärzte und Psychologen"  erreicht.

Für mehr Information und Anmeldungen: Biographiearbeit
Anmeldung ist ab sofort möglich.